Komfortabler Schnellzug mit 225 PS: Renault ESPACE im Test

Wer des Öfteren mit dem Zug unterwegs ist, der weiß: Diese Form des Reisens kann das Nervenkostüm bisweilen gehörig strapazieren. Ganz anders im Renault Espace. Der dynamische Crossover bietet hohen Komfort und verwöhnt noch dazu mit jeder Menge Platz sowie modernstem Infotainment – Reisen wie Gott in Frankreich. Dank der 165 kW (225 PS) starken Topmotorisierung ENERGY TCe 225 EDC mutiert der Espace sogar zum „Schnellzug“. Das sagen nicht etwa wir, sondern die Experten des Online-Portals Motorline.cc, die den Renault Espace in der Ausstattungsvariante LIMITED getestet haben.

Der TGV – die Abkürzung steht für den französischen Begriff train à grande vitesse, zu Deutsch „sehr schneller Zug“ – war lange Zeit der schnellste Zug der Welt. Mit einer Geschwindigkeit von 574,8 km/h stellte er 2007 einen neuen Weltrekord für Schienenfahrzeuge auf. Zugegeben, so flott ist der Renault Espace nicht unterwegs. Muss er aber auch gar nicht, denn mit ihm reist es sich so komfortabel, dass jeder Meter Freude bereitet. Dank seines flotten Antriebs und des hohen Wohlfühlfaktors an Bord verleihen ihm die Tester des Online-Portals Motorline.cc den Ehrentitel „TGV auf vier Rädern“.

ESPACE: Kraftvoll, agil, komfortabel und mit „hervorragenden“ Bremsen

Wie es sich für einen „schnellen Fernreisezug“ gehört, geizt der Motor des Espace nicht mit Power und beeindruckt die Journalisten mit souveräner Kraftentfaltung: „Der von Renault Sport entwickelte 1,8-Liter-Turbomotor bietet eine rasche Gasannahme und eine kräftige, agile Beschleunigung (0-100 km/h in 7,6 Sekunden), wodurch das Fahren mit dem Espace noch dynamischer wird. Grundlage dafür ist das stattliche Drehmoment von 300 Nm, das bereits bei 1.750 Touren anliegt.“ Auch das Zusammenspiel mit dem in der getesteten Version serienmäßigen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC erhält viel Lob: „Die Doppelkupplungs-Automatik agiert sehr schnell und schaltet im Zweifel schnell mal einen Gang zurück, was den Eindruck hoher Kraftreserven nochmals verstärkt.“

Im Espace reist es sich nicht nur sehr schnell, sondern auch äußerst kommod. Dabei schafft der Franzose den anspruchsvollen Spagat zwischen hohem Komfort, flottem Fahrspaß und souveräner Sicherheit: „Das Fahrwerk ist grundsätzlich komfortabel und im Extremfall untersteuernd ausgelegt. Mit dem aufpreispflichtigen Paket aus Allradlenkung ,4Control‘ und adaptiver Dämpfung kann man den Espace allerdings in Richtung straff-agil konfigurieren. Dann biegt er ab wie ein Kompaktwagen. Hervorragend: die Bremsen.“

Viel Platz, top Langstreckenkomfort und moderne Assistenzsysteme

Genau wie seine Vorgänger überzeugt auch die fünfte Generation des beliebten Trendsetters mit einem beeindruckenden Raumangebot, das die Tester mit dem Attribut „riesig“ adeln. Bereits sprichwörtlich ist seine vorbildliche Variabilität. „Viel Platz gibt es auch für die Passagiere im Fond: Deren drei Einzelsitze sind verschieb- und elektrisch klappbar. Der Laderaum ist glattflächig, leicht zu entern und bietet ein solides Volumen von 680-2.101 Litern.“

Zum angenehmen Ambiente an Bord des Crossovers tragen auch die langstreckentauglichen Sitze sowie zahlreiche durchdachte Details bei: „Sämtliche Sitze sind groß, straff und perfekt für längere Reisen geeignet. Dazu gibt es eine Menge an Ablagen und ein elektrisch öffnendes Handschuhfach, das wie eine Schublade ausfährt.“ Auf der Haben-Seite steht darüber hinaus sein Angebot an modernen Konnektivitätslösungen: „Zudem lässt sich der Espace über das Multimediasystem R-LINK 2 mit Apple CarPlay und Android Auto vernetzen.“ In Sachen Fahrerassistenzsysteme macht der Espace ebenfalls keine Kompromisse: „Spurhalte-, Totwinkel-, Fernlicht- und Notbrems-Assistent sowie die meist treffsichere Verkehrszeichen-Erkennung sind beim ,LIMITED‘ serienmäßig“, loben die Journalisten.

Bevor sie ihr alles entscheidendes Fazit fällen, fassen die Tester noch einmal alle Vorteile des Espace zusammen – und das sind nicht wenige: „durchzugsstarker, temperamentvoller Top-Benziner, großzügiges Raumangebot, gutes Handling, vor allem mit ,4Control‘,als ,LIMITED‘ sehr gut ausgestattet, sehr gelungenes, eigenständiges Design“.

Bei so vielen Pluspunkten ist das Resümee natürlich überaus positiv: „Mit Top-Benziner wird der Renault Espace seinem dynamischen Auftreten voll gerecht. Ein idealer Fernreise-Schnellzug mit allem Komfort. Die von Haus aus sehr komplette Ausstattung rundet das Bild noch positiv ab.“

Will heißen: Wer einen Espace besitzt, kann sich Zugreisen eigentlich sparen…

 

 

 

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Quelle Renault Espace TCe 225 EDC LIMITED im Test: www.motorline.cc.
Quelle Der schnellste Zug der Welt kommt aus Frankreich: www.hochgeschwindigkeitszuege.com.

(Stand 10/2018, Irrtümer vorbehalten)



Zurück